Home

Spanien ... von innen betrachtet!

von Thomas Hansen

Wer einmal etwas ganz anderes über Spanien lesen will, sollte dieses Buch kaufen. Inhalt, Auszüge, Rezensionen, Informationen über den Verfasser und Bestellung:

Nachfolgend können Sie einige Rezensionen / Kommentare zur Kenntnis nehmen:

Der Autor hat sich viel vorgenommen: Landestypisches, gar die spanische Mentalität zu beschreiben, ist sein Ziel. Er hat lange in Spanien gelebt und gearbeitet. Kaum ein Thema wurde vergessen: Stadt und Land, Politik, Kultur, Umwelt, Wohnen, Arbeiten, Essen, Trinken, Erziehung, Sprache, Religion, Sexualität, Tod etc., etc. Es gelingt Thomas Hansen tatsächlich, zu all diesen Themen gut lesbar und sehr persönlich zu berichten, ohne in Klischees abzugleiten. Ein unterhaltsames und informatives Buch!”

Verlag Winfried Jenior, “Almanach Spanien 2006”, S. 83

“Was will das Buch nicht sein: Reiseführer, Kulturführer, Grammatikbuch! Ein Mentalitätsführer will es sein, der Verständnis für das spanische Volk und Einblicke in die spanische Gesellschaft schaffen will. Dabei vermittelt es nebenbei einen praxisnahen Sprachschatz und bietet Wege zur Entscheidungshilfe für den Auswanderer. Der Band bietet in fünf Kapiteln landestypische Gegebenheiten (S. 10-217), Mentalität (S. 219-258), tatsächlich gesprochene Umgangssprache (eine CD ist separat erhältlich!), Tips für Firmen und Existenzgründer und ein Preisausschreiben. Eine erstaunliche Fülle von Hilfen für den praktischen Alltag in Spanien.”

Fränkische St. Jakobus-Gesellschaft Würzburg e. V., ”unterwegs” (Rundbrief Nr. 54, Juli 2005)

“Ich habe bereits einen Blick auf verschiedene Abschnitte geworfen und finde es sehr interessant als Information, die auf sehr persönliche Weise, mit einem gewissen Humor und Ironie verfasst ist, ohne aber Befindlichkeiten zu verletzen. Es ist eine originelle Art, die verschiedenen Aspekte der Gesellschaft usw. zu sehen. Wenn ich auch in manchen Punkten nicht damit übereinstimme, so glaube ich, dass man es empfehlen kann, und werde dies auch ohne weiteres tun.”

F. Javier de la Torre M. de Neira, Kanzler / Spanisches Generalkonsulat

 Auszug aus... ÜBLICHE UND WENIGER SCHÖNE UMGANGSFORMEN

 DAS BADEMANTEL-PHÄNOMEN

Es hat mich immer wieder perplex gemacht, zumal die Spanier so geschmackvoll sind, was Kleidung angeht und in der Öffentlichkeit stets so adrett auftreten:

Im allgemeinen spielen sich solche Szenen in einfachen Wohngegenden ab. Weitab vom Stadtzentrum, meistens abends bei Dunkelheit und wenn kaum jemand auf der Strasse zu sehen ist. Es sind immer hellwache Frauen um die sechzig oder siebzig. Sie tauchen plötzlich im Bademantel und in Pantoffeln auf der Strasse auf, um den Müll wegzubringen oder eine Runde mit dem Hund zu drehen.

Bis heute habe ich nicht kapiert, wie sich eine spanische señora diese Blösse geben kann. Und sie ist nicht einmal irritiert, wenn plötzlich ein deutscher Exot in der Gasse auftaucht.

Auszug aus ... IM STRASSENVERKEHR / ALLES RUND UMS AUTO

 “BÖSER BÜRGERSTEIG”

Passen Sie in Spanien auf, wohin Sie treten. Aufgrund überraschender Unebenheiten auf dem Bürgersteig können Sie schnell einmal umknicken oder hinfallen. Es kann ein Gullydeckel abgetaucht sein oder eine vorübergehende Kleinbaustelle - nicht immer gesichert - für ein “Knickebein” sorgen. Vielleicht gehen die Leute gerade deswegen im örtlichen Bereich gerne auf der Strasse, die generell die bessere Infrastruktur zu bieten hat. Ferner könnten zwei Enden eines leuchtend roten, flexiblen Kunststoffrohres aus dem Erdreich schielen und Ihnen den Eindruck vermitteln, eine akustische Verbindung zwischen Hölle und Erde darzustellen. Es war einmal jemand, der dort Rohre verlegte. Sie bleiben mitunter als “städtebauliches Souvenir”. Und aufgehängte Wäsche könnte bei etwas Wind Ihre Nase kitzeln.